Online Partnervermittlung Vergleich - die besten Anbieter im Test

Hier findet man tendenziel eher reiferes Publikum, d. h reifere und erfahrene Singles mit meist schon vorhandenen Beziehungserfahrungen, die auf der Suche sind nach einer neuen Partnerschaft und inzwischen oft wissen, was sie wollen und in der Lage sind Fehler einer vergangenen Beziehung zu korrigieren.

Die Zielstellung einer online Partnervermittlung ist damit klar: man will unter den Mitgliedern eine neue und dauerhafte Partnerschaft vermitteln. Es geht also weniger um Chatten und einfach nur Spaß haben, der Anspruch der Macher und der Mitglieder ist hinreichend ernsthafter und tiefgründiger. Wenn man sein Ziel erreicht hat, sprich seinen Traumpartner gefunden hat, soll und wird sich für die Meisten das Leben grundlegend ändern. Was natürlich nicht heißen soll, dass man in einer längeren Partnerschaft keinen Spaß haben kann.


  Parship Elitepartner eDarling be2
 
Mitglieder über 5 Millionen über 2 Millionen ca. 3,5 Mio ca. 2 Millionen
Preise ab 29,90 € / Monat ab 24,90 € / Monat ab 9,90 € / Monat ab 24,90 € / Monat
kostenlos testen? Ja Ja Ja Ja
Qualität
Zielgruppe gehobenes Niveau Akademiker jedermann/frau jedermann/frau

 

 

Die Anmeldung dauert nur 2 Minuten.

 

 

 

Weitere Partnervermittlungen, teilweise nach Interessen:
50Plus-treff über 50.000, Mindestalter 45 Jahre, reife Menschen mit Niveau, Kontakte für Reisen, Freizeit, Hobbys
LOVEPOINT mehr als 170.000, Menschen mit Niveau auf der Suche nach einer Partnerschaft oder einem dirkreten Seitensprung, Frauen haben freien Eintritt, mit Vermittlungs- und Kontaktgarantie, LOVEPOINT verzichtet auf die automatische Vertragsverlängerung, das geht nur über eine Verlängerungsbuchung.
Partner.de Menschen mit Lebenserfahrung auf der Suche nach einem Lebenspartner, psychologischer Persönlichkeitstest mit Auswertung der Partnervorschläge nach Matchingsystem, Telefoncoaching mit Paartherapeutin
Partnervermittlung Mitglieder/Zielgruppe/Specials Partnervermittlung
Gay-PARSHIP über 250.000, gleichgeschlechtliche Singles für langfristige Partnerschaft, mit Partnerschaftstest, Kontaktgarantie mit Vertragsverlängerung
Gay2gether anspruchsvolle gleichgeschlechtliche Singles, spezieller Partnerschaftstest für gleichgeschlechtliche Paare, Kontaktgarantie mit kostenloser Vertragsverlängerung um 6 Monate


Bei einer online Partnervermittlung macht man einen Persönlichkeitstest, der meist von erfahrenen Wissenschaftlern auf den Gebieten der Paarpsychologie und der Partnerforschung speziell für die bestimmte online Partnervermittlung ausgearbeitet wurde.

 

Als Mitglied, ob nun kostenloses oder kostenpflichtiges als sogenanntes Premiummitglied, bekommt man Partnervorschläge zur Kontaktaufnahme in das angegebene E-Mail-Postfach. Das heißt, man muss nicht ständig in seinen Account bei der jeweiligen online Partnervermittlung schauen. Seine eigenen E-Mail-Postfächer regelmäßig zu leeren, reicht also schon. Die Vorschläge werden nach einem Matching-System ermittelt, eine spezielle Software vergleicht die Profile aller Mitglieder und die Suchkriterien miteinander. Ab einer gewissen prozentualen Übereinstimmung werden einem die passenden Partner als Vorschläge zur Kontaktaufnahme angeboten.


Der Vorteil davon ist, dass man sich mehr oder weniger auf eine doch inzwischen gut ausgereifte Software verlassen kann, die den Liebesgott Amor spielt. Man kann zwar auch selbst aktiv auf die Kontaktsuche gehen, man muss es aber nicht. Und man kann auch eigene Fotos einstellen, man muss es allerdings nicht. Wer will, kann hier sehr lange sehr anonym bleiben. Die Vor- und Nachteile muss jeder für sich selbst abwägen und eine Entscheidung treffen. Gebe ich die Vermittlungschancen in die Hände des eigenen Fotos oder verlasse ich mich auf das Software gesteuerte Matchingsystem?

 

Aber auch eine Software ist um so besser, je ehrlicher und der Wahrheit entsprechend die Mitglieder ihre Angaben im eigenen Profil gemacht haben. Wer da flunkert, braucht sich nicht über unbefriedigende Partnervorschläge wundern. Spätestens bei einem Treffen fliegt so mancher Schwindel auf. Und eine Partnerschaft, die auf Lügen gebaut wurde, hält ziemlich wahrscheinlich nicht sehr lang. Zwar bietet standardmäßig fast jede online Partnervermittlung einen Fakeschutz durch eine entsprechende Software , womit versucht wird, die Datei von offensichtlichen Missbrauchsabsichten sauber zu halten. Die Angaben zum Alter, Beruf, Figur, Hobbys usw. werden und können nicht kontrolliert werden. Lediglich die hochgeladenen Fotos werden meist von Mitarbeitern geprüft.

 

Einige Anbieter geben eine Vermittlungsgarantie oder Kontaktgarantie: d. h. sind in einem bestimmten Zeitraum nicht eine festgelegte Anzahl Kontakte zustande gekommen, wird eine kostenlose Fortdauer der Migliedschaft angeboten bis das Mitglied mindestens die Anzahl Kontakte aufgenommen hat. Beispiele dafür sind: be2.de und LOVEPOINT oder ElitePartner, aber auch Gay-Parship.

Oder es gibt Ermäßigungen für spezielle Mitgliedergruppen. Beispiel: ElitePartner gewährt, gegen Nachweis natürlich, einen um 30% günstigeren Preis für Studenten, Leute unter 30, Existenzgründer und Alleinerziehende.

Da die Anbieterzahl derer, die im Netz um die Gunst von zahlenden paarungswilligen Mitgliedern buhlen, täglich größer wird, werden auch die Testangebote immer großzügiger. Wer darauf aus ist, beherzige folgenden Tipp: zunächst einmal sollte man sich als kostenloses Mitglied registrieren. Bei der Registrierung meldet man sich für den Newsletter an, manchmal hat man gar keine andere Chance. Ohne ständig in den Account bei der Partnervermittlung zu schauen, bekommt man die Angebote in sein E-Mail-Postfach, das man bei der Registrierung angegeben hat. Dann braucht man nur noch zuschlagen, wenn ein günstiges Testangebot kommt. Bei uns können Sie Parship drei Tage kostenlos testen, also alle Tools, die sonst nur Premiummitgliedern zur Verfügung stehen. Worauf warten Sie noch?

 

So manche online Partnervermittlung kann mit einem Gütesiegel hinsichtlich der Sicherheit der Datenübertragung und der Qualität aufwarten. ElitePartner wurde mit einem TÜV-Siegel für Sicherheit und Qualität ausgezeichnet. Oder sie wurden von unabhängigen Vergleichsportalen oder Stiftung Warentest getestet. Manche haben ein Zertifikat eines existierenden Bundesverbandes, z. B. 50plus-treff.de.

Die Mitgliederzahlen können ein Indiz für die Wahrscheinlichkeit sein, den eigenen Traumpartner in dieser online Partnervermittlung zu finden. Doch wenn eine Partneragentur Mitgliederzahlen veröffentlicht, so sind das in der Regel alle Mitglieder, also auch die kostenlosen Mitglieder. Über die Anzahl der kostenpflichtigen Mitglieder gibt es selten Informationen.

Beinahe jede online Partnervermittlung liefert Erfolgsstorys von vermittelten Paaren. Die Berichte zufriedener Kunden sind schon immer die beste Eigenwerbung gewesen.

 

Die Vorteile einer online Partnervermittlung liegen klar auf der Hand:

    Die Reichweite der paarungswilligen Singles ist beinhah grenzenlos. Viele Anbieter betreiben ihre Portale auch unter ausländischen Domains. So hat Parship eine Webpräsenz in 13 Ländern der Welt, 12 in Europa und eine in Lateinamerika.
  • Der Preis für eine kostenpflichtige Premiummitgliedschaft ist so ziemlich für Jedermann und jede Frau erschwinglich. Die Monatskosten liegen zwischen 10 bis 50 €. Wobei auch hier das Prinzip angewendet wird, je länger der suchende Single die Mitgliedsdauer wählt, desto geringer fallen die monatlichen Mitgliedsbeiträge aus.
  • Durch die etwas höheren Kosten gegenüber einer Singlebörse mit Kontaktanzeigen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass man es bei kostenpflichtigen Mitgliedern auch mit ernsthaft Suchenden zu tun hat. An diesem Punkt trennt sich also wie so oft die Spreu vom Weizen.
  • Besonders Menschen, die im täglichen Leben aus den verschiedensten Gründen kaum Gelegenheit oder kaum Chancen haben, einen Partner oder die Partnerin zu suchen und zu finden, bietet das Medium Internet mit einer online Partnervermittlung eine realistische Alternative.
  • Das Matching-System, das bei den meisten Partnerbörsen angewendet wird um Partnervorschläge zu machen, ist immun gegen subjektive Eindrücke von Fotos, die einen gemeinhin äußerlich schönen Menschen abbilden. Die Software beücksichtigt ausschließlich die inneren Werte. Allerdings, wenn diese nicht der Wahrheit entsprechen, ist sie auch machtlos! Hier übrigens noch eine weitere Übersicht zur besten Partnerbörse.

Was sollte man bei einer online Partnervermittlung noch beachten?

Was auch hier gilt, bevor man einen rechtsverbindlichen Vertrag eingeht; man sollte sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere das Rücktrittsrecht und die Kündigungsklauseln durchlesen. Bei den meisten Anbietern ist eine automatische Verlängerungsklausel enthalten, wenn man nicht rechtzeitig gekündigt hat. Die Kündigungsfrist variiert von 0 Tage bis 4 Wochen. Besonders ärgerlich, wenn man keinen Partner gefunden hat und eigentlich nicht davon überzeugt ist, dass man bei der gewählten online Partnervermittlung auch den Traumpartner finden wird. Die kürzeste Kündigungsfrist haben wir bei 50plus-treff gefunden; "jederzeit vor Ablauf der gebuchten Periode", die längste Frist von vier Wochen bei ElitePartner.

 

Unser Tipp: Gleich zu Anfang die fristgemäße Kündigung aussprechen (falls es keine Partnersuche kostenlos war) und eine Bestätigung geben lassen und als Beweis den Schriftwechsel ausdrucken. Die meisten Anbieter haben für die Kündigung ein Tool im eigenen Account unter "Mein Profil". Auch wenn wir heute in einer mehr und mehr interaktiven Welt leben; Mails werden vom eigenen Mailprovider mitunter nach einer bestimmten Zeit gelöscht, eine Beweissicherung in Papierform kann also nie schaden!

Sehr unterschiedlich wird der Kundensupport gehandhabt. Neben dem klassischen Mailkontakt über das Kontaktformular gibt es einige Anbieter mit Life-Chat-Support und andere wiederum mit einer Telefon-Hotline. Das die Anbieter verdienen wollen, ist klar. Aber muss es unbedingt über die Telefongebühren des Kundensupport laufen? Die meisten Hotlines sind Sonderrufnummern und beginnen mit 0190 oder 0900. Die Spanne reicht von 14 ct/min bis 1,99€/min aus dem deutschen Festnetz. Weitere Informationen finden Sie auf www.g-d-e.de, den Berufsverband für Partnervermittlungen oder auf dieser Ratgeberseite von NDR.

Neben dem obligatorischen Kundensupport bieten einige Partnervermittlungen ein individuelles Single Coaching an. Hier hat man die Gelegenheit mit einem Psychologen oder einer Psychologin rund um das Thema Partnersuche zu sprechen. Der Service hat natürlich seinen Preis: bei ElitePartner kostet die Minute 1,86€ aus dem Festnetz.

 

 


Lesen Sie auch:


Seitenanfang / nach oben